Logo
Login click-TT
Personal/Hintergrund
23.07.2016

Horst Wilmsen – Eine Tischtennis-Legende

Horst Wilmsen beendet nach 30 Jahren seine Karriere.

Einer der ältesten  Tischtennis-Funktionäre des Wetteraukreises, Horst Wilmsen (Butzbach), beendet nach 30 Jahren altersbedingt und aus gesundheitlichen Gründen seine Tischtennis-Karriere. Auf dem diesjährigen Kreistag in Ortenberg-Bergheim gab Horst dies bekannt und zog in einem Vortrag noch einmal eine beeindruckende Bilanz seiner   Tätigkeiten.

Wilmsen meint: Tischtennis war mein Leben. Er begann seine aktive Laufbahn beim ESV Blau-Gold Bad Homburg. Aktiv bekannt wurde er wegen seiner in stoischer Ruhe ausgetragenen „Zeitspiele“. Nach einem beruflich bedingten Umzug schloss er sich 1973 dem TV Ober-Mörlen an und war hier nebenbei zunächst jahrelang als Turnierleiter für eines der größten Pfingst- Handballturniere Hessens auf Kleinfeld zuständig.  Ein weiterer Umzug erfolgte 1978 nach Butzbach/N.Weisel, wo Horst ab 1980 beim TSV Butzbach als Aktiver wirkte. Seine Funktionärstätigkeiten erkannte der Hessische Tischtennisverband und holte Wilmsen in seine Reihen. Seit 1978 belegte er fast alle Rollen, die es zu besetzen gab. Er war Klassenleiter in mehreren Klassen der Bezirke Hanau und Friedberg. Dann wurde er Sportwart des Kreises Friedberg bis 1989. Ein Jahr später wurde Wilmsen zum Kreiswart gewählt, diesen Posten behielt er bis 2004. Zusätzlich war er stellvertretender Bezirkssportwart und Pokalspielleiter aller acht Herren-Bezirksklassen. Diese Tätigkeiten, später kamen auch noch die Damen dazu, lagen bis 2014 in seinen Händen.

Zu seinen Spezialitäten auf Funktionärsebene gehörten auch die legendären internationalen Freundschaftsspiele der Damen- und Herren-Kreisauswahlmannschaften in der früheren Tschechoslowakei und gegen Teams aus Budapest (Ungarn). Ein weiteres Highlight waren die Begegnungen mit den TT- Freunden aus Klingenthal im Erzgebirge.  Die Organisation und Teilnahme an diesen Ausflüge haben mir immer großen Spaß gemacht und haben mir geholfen kleinere Schwierigkeiten im Funktionärsalltag  vergessen zu machen, meint Wilmsen.

Darüber hinaus war Horst von 2001-2006 Abteilungsleiter der TT-Abteilung des TSV Butzbach. Seine beeindruckende Tätigkeitsbilanz ging ab 2004 mit dem Amt des Kreiskassenwarts weiter. Weiter war er verantwortlich für die Durchführung der Kreisrangliste und Kreiseinzelmeisterschaften.

Für die jahrelange Vorstandsarbeit hat Wilmsen alle Auszeichnungen und Ehrungen, die der HTTV dazu zu vergeben hat, erhalten. Der neu gewählte Kreiswart des Tischtennis-Kreises, Diethelm Göbeler, würdigte  auf dem Kreistag die jahrelange Tätigkeit Wilmsens mit den Worten: „ Horst wir verneigen uns vor Deiner Arbeit“, und überreichte ihm eine Wolldecke bestückt mit den Butzbacher Motiven Markuskirche, Rathaus, Schloss und Weidig Emblem. Minutenlange stehende Ovationen der Kreistagsdelegierten folgten.

Die Vizepräsidentin des HTTV, Ingrid Hoos, überreichte Horst Wilmsen als Dankeschön für die langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im HTTV einen Geschenkkorb und eine Glas-Plakette.

In seinem Schlusswort bedankte sich der scheidende Jubilar beim HTTV, dem Kreisvorstand und allen Kreisvereinen für die hervorragende Zusammenarbeit.  Ein ganz besonderer Dank galt seiner Ehefrau, denn ohne deren Verständnis wäre diese Fülle an Aufwand und Arbeit nicht möglich gewesen. Sein zeitlicher Aufwand für all diese Tätigkeiten war schon gravierend.

So ganz nebenbei war Wilmsen in seinen jungen Jahren Fußballer bei Preußén Münster und DJK Borussia Münster ( beide Vereine damals höchste Amateurliga in NRW). Wir wünschen Horst weiterhin Gesundheit und Glück und er möge dem TT-Sport verbunden bleiben.